Urlaub in der Slowakei

Slowakei Informationen

 

Ortsnamen mit :

A

B

C

D

E

F

G

H

I

J

K

L

M

N

O

P

R

S

T

U

V

Z

Zur Startseite

Zum Inhaltsverzeichnis

Zu den Slowakei News

 

Zur Rubrik Bratislava

 

Slowakei

Staatswappen Slowakei

Landkarte Slowakei

Sprachkurs Slowakei

Das Land Slowakei

 

Landschaften SK

Nationalparks SK

Schutzgebiete SK

Regionen Slowakei

Höhlen Slowakei

 

Reiseziele Slowakei

Symbole Slowakei

Impressionen SK

Reportagen Slowakei

 

Ortsnamen Slowakei

Städte in der Slowakei

Tourismus Slowakei

Kuren in der Slowakei

Historie Slowakei

Politik Slowakei

Wissenschaft SK

Kultur Slowakei

Kirche Slowakei

Sport Slowakei

Shopping Slowakei

Wetter Slowakei

Wirtschaft Slowakei

Industrie Slowakei

Handwerk Slowakei

Handel Slowakei

Landwirtschaft SK

Verkehr Slowakei

Finanzen Slowakei

 

Slowakei - Das Buch

Slowakei - Das Buch

 

Silvester Slowakei

Kuren in der Slowakei

 

 

Bratislava.de

Disclaimer

Impressum

Datenschutz

AGB

Widmung

 

Wir unterstützen

Wikipedia - Die freie Enzrklopedie

Machen Sie mit !

 


Landschaften

Nationalparks

Schutzgebiete

Regionen

Höhlen

 

Nationalparks

Hohe Tatra

Niedere Tatra

Slowak. Paradies

Pieniny

Kleine Fatra

Poloniny

Hochebene Muran

Große Fatra

Slowak. Karst

 

Nationalpark Große Fatra - Velka Fatra

 

Große Fatra

Urlaub

Landkarte

Weitere Infos

Interessante Links

 

Grosse Fatra Rakytov

Große Fatra, Berg Rakytov, Südseite, Bildquelle: Wikipedia, Autor: David Paloch (Caroig), 2006

 

Der Nationalpark Große Fatra erstreckt sich als reich gegliederte, ca. 60 km lange Gebirgsgruppe im Nordwesten der Slowakei im  Bereich des Bezirks Banska Bystrica.

 

Die tiefen mit Buchen bewaldeten Hänge und breiten Gebirgskämme mit weiten Wiesen ziehen sich von der Stadt Ruzomberok bis zur Stadt Harmanec hin.

Besonders attraktiv ist dabei  das Krizna-Massiv.

Ungefähr in der Mitte des Gebirges durchbricht  der Fluß Vah

dessen Hauptkamm und bildet eine
12 km lange - Strenianska suteska genannte - Schlucht.

 

Diese Schlucht wird von den Burgen Strecno und Stary hrad flankiert, die im Mittelalter zum Schutz des Handelsweges errichtet wurden.

Der höchste Gipfel ist mit 1709 m über dem Meeresspiegel der Velký Fatransky.  Er ist mit dem Sessellifts aus dem Tal Vratna dolina erreichbar.

In den Kalksteingebirgen der Großen Fatra entstanden wilde felsige Engpässe und Schluchten.

Bei Sutovo befindet sich ein 38 m hoher Wasserfall. Auch die Höhle Izbica im Harmaneckatal ist eines der beliebtesten Ausflugsziele. Eine Attraktion darin ist die mehr als 10 Meter hohe schneeweiße Stalagmitpagode.

Im südlichen Teil der Großen Fatra, den – Kremnitzer Bergen, die für den Tourismus besonders attraktiv und gut zugänglich sind, befinden sich viele Berghütten, Ferienhäuser und Hotels.

 

 

Slowakei, Bildquelle: Wikipedia, Autor:

Zum Wikipedia Eintrag