Die Slowakei und ihre Hauptstadt Bratislava , Tourismus und Urlaub , Landschaften, Sehenswürdigkeiten

 

Urlaub in
Bratislava

 

Urlaub in der Slowakei

Slowakei Informationen

Urlaub in der
Hohen Tatra

Ortsnamen mit :

A

B

C

D

E

F

G

H

I

J

K

L

M

N

O

P

R

S

T

U

V

Z

Zur Startseite

Zum Inhaltsverzeichnis

Zu den Slowakei News

 

Zur Rubrik Bratislava

 

Slowakei

Staatswappen Slowakei

Landkarte Slowakei

Sprachkurs Slowakei

Das Land Slowakei

Landschaften SK

Nationalparks SK

Schutzgebiete SK

Weitere Regionen SK

Höhlen Slowakei

Reiseziele Slowakei

Symbole der Slowakei

Impressionen SK

Reportagen Slowakei

 

Ortsnamen Slowakei

Städte Slowakei

Tourismus Slowakei

Kuren in der Slowakei

Historie Slowakei

Politik Slowakei

Wissenschaft SK

Kultur Slowakei

Kirche Slowakei

Sport Slowakei

Shopping Slowakei

Wetter Slowakei

Wirtschaft Slowakei

Industrie Slowakei

Handwerk Slowakei

Handel Slowakei

Landwirtschaft SK

Verkehr Slowakei

Finanzen Slowakei

 

Slowakei - Das Buch

Slowakei - Das Buch

 

Silvester Slowakei

Kuren in der Slowakei

 

 

Bratislava.de

Disclaimer

Impressum

Datenschutz

AGB

Widmung

 

Wir unterstützen

Wikipedia - Die freie Enzrklopedie

Machen Sie mit !

 


Landschaften

Nationalparks

Schutzgebiete

Regionen

Höhlen

 

Aragonithöhle Ochtinska

 

Höhlen in der Slowakei

Aragonithöhle Ochtinska

Burghöhle Weinitz

Eishöhle Demänovska

Eishöhle Dobsinska

Freiheitshöhle Demänovska

Höhle Belianska

Höhle Bystrianska

Höhle der toten Fledermäuse

Höhle Domica

Höhle Driny

Höhle Gombasecka

Höhle Harmanec

Höhle Jasovska

Höhle Krasnohorska

Höhle Vazecka

Höhle Zla diera

Höhlenschlucht Silicka

 

Aragonithöhle Ochtinska, slovakisch Ochtinska aragonitov jaskyna
Lage: Bezirk Kosice, Kreis Roznava, Gemeinde Ochtiná

Die Aragonithöhle liegt im Bergland Revúcka vrchovina in der Mittelslowakei. Sie ist weltweit einzigartig durch durch die Vielfalt an Aragonitgebilden. Auch die Ausformung der unterirdischen Räume ist eine absolute Besonderheit.

Darum wurde die Aragonithöhle Ochtinska in die Liste des UNESCO Welterbes aufgenommen.

 

Unterkunft

 

Wetter

Wetter

Homepage

Homepage

Google Maps

Google Maps

Wikipedia

Wikipedia Eintrag

 

Gemeinde Ochtina

 

 

-

Wetter

Homepage

Google Maps

Wikipedia Eintrag

Aragonithöhle Ochtinska

 

 

-

-

-

Google Maps
Wikipedia Eintrag

Roznava

 

 

 

Wetter

 

 

 

Kreis Roznava

 

 

 

Wetter

 

 

 

 

Ein einmaliges Karstphänomen und eine Weltrarität ist die Aragonithöhle Ochtinska.

Sie wurde zufällig beim Vortrieb eines geologischen Schürfstollens 1954 entdeckt.

Sie ist erst seit 1972 zugänglich.

Für Ochtinska-Höhle ist eine reiche und vielfältige Aragonitausfüllung in Form von Rosetten, Nadeln, Spiralen, verschiedenartig verzweigten Büscheln und Kristallen typisch.


Quelle: Slovak Radio International

 

Lage : Gemeinde Ochtina
Höhe 642 m.ü.d.M.
Geologie : paläozoische kristalline Kalke und Anderite
Entdeckung :1954
Schauhöhle seit 1972

Länge: 300 m , Schauhöhle 240 m
Besonderheiten : Aragonit

Die Ochtinská aragonitová jaskyňa (deutsch Ochtinaer Aragonithöhle) befindet sich in der Slowakei, auf dem Gebiet der Gemeinde Ochtina, am Revúcka pahorkatina (deutsch Großrauschenbacher Hügelland), zwischen den Bergen Štítnik und Hrádok. Sie wurde zufällig 1954 beim Bohren eines Erkundungschachts entdeckt. Sie ist weltweit einzigartig. Es sind nur 3 ähnliche Höhlen der Öffentlichkeit zugänglich – in Mexiko und Argentinien. Von den 300 Metern Gesamtlänge sind seit 1972 230 Meter zugänglich.

Eine Besonderheit dieser Höhle ist, dass sie nicht durch Strömungsaktivitäten eines Flusses entstand, sondern durch die Korrosions- und Verätzungsaktivitäten des Oberflächenwassers, das durch den Kalkstein durchsickerte.

Die Höhle besteht aus 10 kleinen Räumen. Die Milchstraße wird für den schönsten Saal der Höhle
gehalten. Sie wurde nach einem langen Riss in der Decke, der mit vielen kleinen
Aragonitensternchen bezogen ist, benannt. Die Vielfalt an Formen der Aragonitverzierungen (wie z. B. Nadel-, Spiral-, und Nierenformen) kann man auch in anderen Räumen, wie z. B. im Tiefen Dom, Sternensaal, Ovalgang und Zaubergang, bewundern.

 

Burghöhle Weinitz - Informationen

Sprachen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Slowakei, Bildquelle: Wikipedia, Autor:

Zum Wikipedia Eintrag